· 

Du hast sie nicht vergessen

Heute möchte ich euch von einem Wachtraum erzählen, den ihr vielleicht auch schon erlebt habt.

Mein Mann war vor gut einem Jahr gegangen, als mir in einer sehr traurigen Minute die Stimme meines Mannes nicht mehr einfiel. Ich war unglaublich traurig, konnte mich kaum wieder aus dieser Abwärtsspirale herausholen, als ich erschöpft ins Bett fiel und tief einschlief. 

In der Nacht, es war gegen 2.30 Uhr, wachte ich auf. Ich hörte mich rufen: 'Ja, ich komme.' Da saß ich nun am Bettrand und schaute von der zweiten Ebene hinunter, wo das Bett meines Mannes gestanden hatte. Ich hatte eben doch ganz deutlich gehört, dass er mich rief. Sehr zaghaft, 'Evi', ich war aus dem Bett gesprungen..so wie immer und sah nun in dieses leere Zimmer. Aber ich hatte doch ganz deutlich seine Stimme gehört.

 

Die Seelen finden in dieser schweren Zeit immer einen Weg, um dem Trauernden zu zeigen 'Ich bin da, hier ist meine Stimme, Du hast sie nicht vergessen'.

 

Seid mir wohl gesonnen Eure Evelyn Sjövall

Kommentar schreiben

Kommentare: 0